Schön war´s!

Alles raus - die MS Wissenschaft ist abgebaut!

Noch nicht mal drei Tage nach dem letzten Öffnungstag ist die Ausstellung auf der „MS Wissenschaft – Zukunftsprojekt Erde“ abgebaut. Was am 30. Mai 2012 bei der Eröffnung zu sehen war, lässt sich jetzt schon nicht mal mehr erahnen: eine Ausstellung, die über die Bereiche einer Stadt vorstellt, was in wissenschaftlichen Instituten zum Thema Nachhaltigkeit geforscht wird. Es ging um Klimawandel und Energieversorgung, um Rohstoffe in elektronischen Geräten und den Fischeinkauf an der Supermarkttheke. Rund 90.000 Besucher haben sich die Ausstellung angesehen, 480 Schulklassen waren an Bord, zu den Dialogveranstaltungen kamen über 500 Menschen und haben mit den Experten diskutiert. – Die gut viermonatige Tour war also ein voller Erfolg! → Weiterlesen…

Nicht nur schön anzusehen

Eine bunte Blumenwiese sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch einen großen Nutzen für uns Menschen: Denn ohne Blumen keine Bienen, ohne Bienen keine Bestäubung und zu guter Letzt, ohne Bestäubung keine Erdbeeren, Äpfel, Kirschen oder Pflaumen. → Weiterlesen…

Gedächtnisstützen: Digitale Bildarchive zu Kunst und Kultur

Vielleicht spielt sie ja 'Memory'?

Erdbeben, Vulkanausbrüche oder schwere Überschwemmungen sind zum Glück ziemlich selten. Doch solche Naturkatastrophen sind natürlich sehr zerstörerisch. So wie in den Morgenstunden des 28. Dezember 1908. Um 5:21 Uhr bebte die Erde in der Meerenge zwischen Sizilien und dem italienischen Festland.

Das Beben dauerte gerade einmal 37 Sekunden, doch der folgende Tsunami zerstörte die Städte Messina und Reggio Calabria fast komplett. Einschließlich ihrer historischen Altstädte, der Kathedrale von Messina und vieler weiterer geschichtsträchtiger Gebäude. Als die Trümmer beseitigt waren, blieben nur noch die Erinnerung an sie – und die Fotos, die den Zustand vor der Katastrophe dokumentierten.
→ Weiterlesen…

Einmal auf dem Kapitänsstuhl eines echten Frachters sitzen

Auf Deck der MS Wissenschaft

Für rund 56 Kinder wurde dieser Traum am 3. Oktober in Nürnberg war. Zum Tag der Deutschen Einheit hieß es „Türen auf!“ auf der MS Wissenschaft. Schon im Vorfeld freuten wir uns sehr, dass sich so viele Kinder für die „Sendung mit der Maus“-Aktion auf unserem Schiff entschieden hatten und unsere Schiffsführungen so schnell ausgebucht waren. Denn es wartete etwas ganz Besonderes auf die Maus-Fans: → Weiterlesen…

3500 Kilometer über Flüsse und Kanäle

Wien, Krems und Linz haben wir in Österreich besucht. Nun sind wir zurück in Deutschland und machen Halt in Passau. Zeit, einen kurzen Blick auf unsere Reiseroute zu werfen. Rund 3500 Kilometer wird die MS Wissenschaft gefahren sein, wenn sie in Würzburg zum letzten Mal anlegt.

Abschied von Linz

Von Linz ging’s weiter nach Passau

→ Weiterlesen…

Schüleralarm

Wir freuen uns sehr über das große Interesse an der MS Wissenschaft in Österreich. Viele Schulklassen haben in Wien und Krems unser Angebot genutzt und die Ausstellung besucht: angemeldet oder spontan, jüngere oder ältere Schüler. Manche standen schon morgens um 9:00 Uhr am Steg, pünktlich zur Öffnung der Ausstellung. Und dann war vormittags ordentlich was los aus dem Schiff oder – wie Kapitänsfrau Karin Scheubner sagt: „Da ging’s rund“.