Zukunftsstadt

Dienstag 01.09.15

Datenschutz trotz Datenmessung

Dialog an Deck des Ausstellungsschiffs MS Wissenschaft in Bamberg

In Bamberg soll ein offenes Labor (Living Lab) entstehen. Dort werden in Echtzeit Daten erhoben, die helfen können, Umwelt, Verkehr und Handel zu verbessern. Aber nicht alle Daten, die gemessen werden, gehen jeden etwas an: Zu Recht warnen viele vor einer Überwachungsgesellschaft. Welche Risiken birgt die Datenmessung in der Öffentlichkeit, welche Chancen bietet sie für die
Zukunftsstadt? Über Fragen wie diese diskutieren Experten und Besucher am 9. September 2015 um 19 Uhr beim „Dialog an Deck“ auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft in Bamberg. Der Eintritt ist frei.

In der Diskussionsrunde beziehen folgende Experten Stellung zum Thema: Dr. Daniela Nicklas, Professorin für Mobile Softwaresysteme an der Universität Bamberg, Dr. Thomas Wieland, Professor an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Coburg und tätig am Fraunhofer-Anwendungszentrum Drahtlose Sensorik Coburg, Richard Lemke, Geschäftsführer der Favendo GmbH, Michael Ehlers, Unternehmensberater, und Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg.

Was macht eine Stadt aus? Was macht sie lebenswert? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussionsreihe „Dialog an Deck“ auf der MS Wissenschaft. Die Veranstaltung wird von Wissenschaft im Dialog (WiD) gemeinsam mit der Universität Bamberg organisiert. Das Ausstellungsschiff ist im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Wissenschaftsjahr 2015 –
Zukunftsstadt auf Tour und macht vom 8. bis 10 September in Bamberg Station.

Wann: Mittwoch, 9. September 2015, 19:00 – 20:30 Uhr
Wo: Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, Bamberger Schleuse
Informationen: www.ms-wissenschaft.de und www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de

Ihre Ansprechpartnerinnen bei Wissenschaft im Dialog (WiD):

Veranstaltung „Dialog an Deck“
Maren Grüber
Tel.: 030 2062295-60
maren.grueber@w-i-d.de

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dorothee Menhart
Tel.: 030 2062295-55
dorothee.menhart@w-i-d.de

 
   
Die MS Wissenschaft 2015 in Social Networks