Zukunftsstadt

Nachtwanderung zum Thema Lichtverschmutzung

Verlust der Nacht

Unsere Städte kennen keine Dunkelheit mehr: Nachts leuchten Straßenlaternen und Schaufenster, Fabrikgelände und historische Gebäude werden angestrahlt. Wir machen die Nacht zum Tag. Doch wie verhalten sich Tiere, wenn es nachts nicht mehr dunkel wird? Welche Auswirkungen hat ein tagheller Nachthimmel auf unsere eigene Gesundheit? Und woran arbeiten Forscher, um der nächtlichen »Lichtverschmutzung« entgegenzuwirken? 

Gehen Sie auf eine nächtliche Entdeckungstour mit ...

Dr. Sibylle Schroer

(Foto: Preeti Pradhan)

Sie erklärt auf der Stadtführung, wie sich die Beleuchtung der Straßen und Hinterhöfe rund um den Hackeschen Markt in den letzten 20 Jahren verändert hat, welche Überlegungen hinter Beleuchtungskonzepten stecken, aber auch welche Auswirkungen auf Wildtiere sowie auf das menschliche Wohlbefinden durch Straßenbeleuchtung zu erwarten sind.

App »Verlust der Nacht«

Mit der kostenlosen App »Verlust der Nacht« können Sie während der Nachtwanderung selbst messen, wie stark das Berliner Nachtlicht verschmutzt ist.

Download

 

 

Wann: Donnerstag, den 7. Mai 2015, 20 Uhr

Wo: am Ufer vor der MS Wissenschaft, Berlin Schiffbauerdamm Höhe Haus-Nr 15, Bhf. Friedrichstraße

 

Eindrücke und Berichte:

Clear Sky-Blog 

Flickr

 

zurück

KONTAKT

Maren Grüber

Tel.: 030 2062295-60
E-Mail

 

Kooperationspartner

 

Medienpartner

 
   
Die MS Wissenschaft 2015 in Social Networks