Zukunftsstadt

Lernen Sie die Wissenschaftler hinter den Exponaten kennen

Meet the Scientist

Die Ausstellung »Zukunftsstadt« auf der MS Wissenschaft zeigt, woran Forscherinnen und Forscher arbeiten, um unsere Städte lebenswert und zukunftsfähig zu machen. Bei »Meet the Scientist« können Sie sieben dieser Wissenschaftler kennenlernen und an den Exponaten mehr über die Hintergründe, Herausforderungen und Ziele ihrer Arbeit erfahren.

Wann: Montag, den 29. Juni 2015, 17.00 – 19.00 Uhr
Wo: Köln-Deutz, Deutzer Werft, oberhalb der Severinbrücke 

 

Exponat »Energiequelle Haus«

Dipl.-Ing. Architektin Helga Kühnhenrich

... erklärt, dass es Häuser gibt, die mehr Strom erzeugen als die Bewohner verbrauchen – das Aktiv-Stadthaus mit 74 Wohnungen in Frankfurt ist eines davon – ein „Effizienzhaus plus”.

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn

 

Exponat »Kluge Städte«

Dipl.-Geogr. Stefan Kaup &
Dipl.-Geoinf. Thomas Bartoschek 

... erklären, was Kluge Städte ausmacht und wie wir dazu beitragen können, sie klug zu machen.

ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund

ifgi – Institut für Geoinformatik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Exponat »Köln Mühlheim-Süd morgen schon heute erleben«

Dipl.-Ing. Willi Wendt

... erklärt wie man die Neugestaltung des Mühlheimer Südens mit virtueller Realität heute schon erleben und besser planen kann.

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

 

Foto: Jennifer Rumbach
Foto: Jennifer Rumbach

Exponat »Deine Stadt mitgestalten«

Dipl.-Geogr. Jan Walter & M. A. Marco Peters

... fragen die Menschen, wie ein Tag in der Stadt der Zukunft aussehen könnte.

Deutsches Institut für Urbanistik

 

Exponat »Leben in der Megastadt«

Dipl.-Geogr. Harald Sterly

... erklärt, wie die Menschen in den Megastädten Dhaka und Guangzhou Probleme lösen und ihr Leben organisieren.

Geographisches Institut, DFG-Schwerpunktprogramm »Megacities - Megachallenge«, Universität zu Köln

KONTAKT

Maren Grüber

Tel.: 030 2062295-60
Maren Grüber

 

Kooperationspartner

Medienpartner:

 
   
Die MS Wissenschaft 2015 in Social Networks