Zukunftsstadt

Dialog an Deck

Datenschutz trotz Datenmessung

Wie ein offenes Labor (Living Lab) Bambergs Zukunft verantwortungsvoll mitgestalten kann


In Bamberg soll ein offenes Labor (Living Lab) entstehen. Dort werden Echtzeitdaten erhoben, die helfen können, Umwelt, Verkehr und Handel zu verbessern. Zudem besteht die Möglichkeit, in der realen Umgebung des Labors neue Dienste wie Smartphone-Apps zu erproben. Aber nicht alle Daten, die gemessen werden können, gehen jeden etwas an: Zu Recht warnen viele vor einer Gesellschaft, in der man sich ständig überwacht fühlt. Diskutieren Sie mit über Chancen und Risiken einer Zukunftsstadt, in der wir viel wissen werden, aber in der wir auch die Kontrolle über unsere Daten behalten müssen.

  • Prof. Dr. Daniela Nicklas Lehrstuhl für Informatik, insbesondere Mobile Software Systeme/Mobilität, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Prof. Dr. Thomas Wieland Fakultät Elektrotechnik und Informatik, Hochschule Coburg und Fraunhofer-Anwendungszentrum Drahtlose Sensorik Coburg
  • Richard Lemke Geschäftsführer Favendo GmbH
  • Michael Ehlers Unternehmensberater
  • Andreas Starke Oberbürgermeister der Stadt Bamberg

Die Diskussion wird moderiert von Monika Seynsche, Wissenschaftsjournalistin

 

Wann: Mittwoch, 09.09.2015, 19.00 – 20.30 Uhr

Wo: Bamberger Schleuse

 

zurück

KONTAKT

Maren Grüber

Tel.: 030 2062295-60
maren.grueber@w-i-d.de

 

Kooperationspartner

 

Medienpartner

Flyer zum Download

 
   
Die MS Wissenschaft 2015 in Social Networks