Digital unterwegs

Fotos

Wissenschaft ahoi

Im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft ist die MS Wissenschaft mit einer Ausstellung zu digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft auf großer Tour.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
MS Wissenschaft Außenansicht
 

MS Wissenschaft tourt von Mai bis September

Nach dem Start in Berlin besucht das Ausstellungsschiff von Mai bis September fast 40 Städte in Deutschland und Österreich.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
MS Wissenschaft Außenansicht
 

Gesichtserkennung digital

Die Fachhochschule Mainz zeigt auf der MS Wissenschaft ein System zur Gesichtserkennung, das nicht nur zum Lachen animiert, sondern auch das Alter der Ausstellungsbesucher schätzen kann.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Digitale Gesichtserkennung
 

Mit dem iPad im OP

Das Exponat „Mit dem iPad im OP“ zeigt, wie digitale Technik Ärzte beim Operieren unterstützt.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Besucherin scannt Puppe mit iPad
 

„Digital unterwegs“ für digital Natives und jeden anderen

Für Digital Natives ist die Ausstellung ebenso interessant wie für Besucher, die sonst wenig mit digitaler Technik in Berührung kommen.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Digital unterwegs
 

Kickern gegen das Computerhirn

Spielerisch lernen: Am Kicker auf der MS Wissenschaft können die Ausstellungsbesucher gegen ein Computerhirn Tischfussball spielen.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Kinder kickern gegen Computer
 

Digitale Biologie

Der Unterschied zwischen Morphologie und Genetik und die Verwandtschaftsbeziehungen von Kuh und Krokodil lassen sich am Exponat zur digitalen Biologie erkunden.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Digitale Biologie
 

Vernetzung analog mit dem Schlauchtelefon

Mit dem Schlauchtelefon können sich Ausstellungsbesucher auf dem Schiff miteinander „vernetzen“.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Schlauchtelefon
 

Gemeinsam ausprobieren

Die Ausstellung lädt zum gemeinsamen Ausprobieren ein. Sie ist besonders geeignet für Kinder ab zwölf Jahren, Jugendliche und Erwachsene.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Jugendliche in der Ausstellung
 

Digitale Biologie

Der Unterschied zwischen Morphologie und Genetik sowie die Verwandtschaftsbeziehungen von Kuh und Krokodil lassen sich am Exponat zur digitalen Biologie erkunden.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Morphologie und Genetik Exponat
 

Digitales Schwarzes Brett

Schluss mit der Zettelei: Für Vertretungspläne und andere Aushänge gibt es in Schulen immer häufiger digitale schwarze Bretter. So macht Informationssuche Spaß.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Kinder Schwarzes Brett
 

Bildung im Wandel der Zeit

Tafel, Tageslichtprojektor oder TV: Seit wann in der Schule welche Unterrichtsmedien eingesetzt werden, zeigt das Exponat „Bildung im Wandel der Zeit“.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Kinder am Exponat
 

Digitalisierung im Mittelpunkt der Politik

„Noch keine Bundesregierung zuvor hat das Thema Digitalisierung so sehr in den Mittelpunkt gestellt wie diese“, sagte Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka (Mitte) bei der Eröffnung der Ausstellung am 6. Mai 2014 in Berlin.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Pressekonferenz mit Ministerin Wanka
 

Begriffe aus der digitalen Welt

Die Eingangsinstallation erläutert gängige und weniger gängige Begriffe aus der digitalen Welt.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Eingangsinstallation
 

Ausstellung zum Mitmachen

Anfassen und ausprobieren: „Digital unterwegs“ ist eine Ausstellung zum Mitmachen.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Austellung zum Mitmachen
 

Storchenflug mit Smartphone

Dr. Jesko Partecke vom Max-Planck-Institut für Ornithologie zeigt der Ministerin einen Sender, mit dem Wissenschaftler Weißstörche ausstatten, um ihre Wanderungsbewegungen zu beobachten.
Quelle: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
Ministerin Wanka
 

MS Wissenschaft 2014

Quelle: T. Gabriel/3pc
Veröffentlichung kostenfrei bei Nennung der Quelle.
Download
MS Wissenschaft 2014
 

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dorothee Menhart
(Leitung)
Tel.: 030-20 62 295-55
Dorothee Menhart

 

 

Nutzungsrechte

Die Pressebilder wurden, wenn nicht anders gekennzeichnet, unter der Creative Commons Lizenz CC BY 2.0 DE veröffentlicht und dürfen somit bei Nennung des Urhebers (siehe einzelne Bilder) nicht-kommerziell genutzt werden.

 
 
   
Das Wissenschaftsjahr 2014 - Die Digitale Gesellschaft in Social Networks